Oafach dussa macha

Die Corona-Pandemie ist nicht nur eine medizinische und ökonomische, sondern auch eine psychosoziale Krise. Sozialer Stress in den Familien, durch intensives Zusammensein, wenig Ausweichmöglichkeiten, aber auch Einsamkeit infolge von Insolation sind einige Beispiele für die psychischen Folgen. Vor diesem Hintergrund ist die Resilienz – die individuelle Fähigkeit, Krisen unbeschadet zu bewältigen, –  ein wichtiger Schutzfaktor.

Unter dem Titel „Oafach dussa macha“ startet unser Jugendsozialarbeitsprojekt 2021 indem es um die Themen gesunde Ernährung, grüne Mobilität, Upcycling und Ressourcennutzung geht. Übergeordnet sollen alle Angebote zur Steigerung der psychosozialen Widerstandsfähigkeit der Jugendlichen beitragen und Gewalttendenzen vorbeugen. Umgesetzt durch kreative Angebote und Workshops die vorwiegend im Freien und in der Natur geplant sind. Dabei können sich die Jugendlichen kreativ entfalten und ihr handwerkliches Geschick austesten. Gemeinsam mit den Jugendlichen und mit unterschiedlichen Kooperationspartner*innen möchten wir einen bewussten Umgang mit begrenzten Ressourcen, im Sinne von Klima- und Umweltschutz, schaffen.

Digitale Jugendarbeit

Mit diesem Projekt findet eine Mischform von digitaler und analoger Jugendarbeit statt. Die Aktivitäten werden mitgefilmt, Workshops sollen, wenn sie vor Ort nicht durchführbar sind, online stattfinden. Der Projektabschluss mit Kinoabend kann ebenso vor Ort oder online stattfinden, je nachdem wie die Infektionslage sich entwickelt. Es wird versucht damit eine möglichst hohe Flexibilität zu erreichen.

Diese Programmpunkte konnten wir bisher durchführen:

✅ Gartenprojekt am 10.04.2021

Mit dem 10. April starteten wir unser Jugendsozialarbeitsprojekt „Oafach dussa macha“ mit unseren zwei neuen Gemüsebeeten. Die Holzbeete wurden von Rainer mit Hilfe von Jugendlichen in unserer Holzwerkstatt zusammengebaut. Am Samstag hatten wir mit sehr hoch motivierten Jugendlichen zusammen insgesamt 1,5 m³ Erde in unsere Beete geschaufelt. Pflanzen die nicht frostempfindlich sind, konnten wir jetzt schon in unseren Beeten anpflanzen. Frostempfindliche Pflanzen wie Tomaten, Paprika und Gurken hatten wir bereits in unseren Räumlichkeiten vorgezogen. Mitte Mai können wir sie dann in die Beete einpflanzen.

✅ Fahrradwerkstatt am 17.04.2021

Am 17. April eröffneten wir unsere Fahrrad-Werkstatt. Adel und Mohaimen unterstützten drei Jugendliche ihre alten Fahrräder zu reparieren. Dabei lernten die Jugendlichen, wie sie aus alten Teilen wieder neue Fahrräder basteln können. Die Freude war groß, als sie auf ihren wieder voll funktionstüchtigen Fahrrädern die ersten Runden drehen konnten.

✅ Ausflug zum Sunnahof in Göfis am 30.04.2021

Im Rahmen unseres Gartenprojektes besuchten Tanja, Adel und Julia, gemeinsam mit drei Jugendlichen den Sunnahof in Göfis. Der Treffpunkt war beim Graf Hugo und die Jugendlichen hatten ein kleines Snack-Packet erhalten. Mit unserem Bus haben sie sich auf den Weg nach Göfis gemacht. Beim Sunnahof angekommen wurde zuerst die vielfältige Tierwelt bestaunt. Anschließend haben sie eine interessante Führung durch die Gärtnerei bekommen. Dabei hat ihnen ein Mitarbeiter viel über die Art und Weise erzählt, wie der Sunnahof die Kräuter und Setzlinge anpflanzt. Zudem haben sie auch einige Tipps und Tricks zur Aufzucht der Pflanzen erhalten. Am Schluss haben sie ganz viel Setzlinge und Kräuter für unsere Gemüsebeete eingekauft. Ende Mai werden diese dann eingepflanzt!

✅ Gartenprojekt am 15.05.2021 | Hochbeete bepflanzen

Die Eisheiligen sind nun vorbei und es sind keine Fröste in den kommenden Nächten zu erwarten. Diese Gelegenheit haben wir genutzt und unsere wärmeliebenden Pflanzen, wie Tomaten, Zucchini und Gurken in unsere selbst gebauten Beete eingepflanzt. Wir möchten uns bei allen fleißigen Helfer*innen recht herzlich bedanken und sind schon sehr auf unsere Ernte gespannt!

✅ Mobile-Fahrradwerkstatt am 22.05.2021 | im Reichenfeld

Am 22. Mai starteten wir unser Projekt Mobile-Fahrradwerkstatt. Adel und Mohaimen konnten ein Lastenfahrrad der Stadt Feldkirch ausleihen und als mobile Werkstatt umfunktionieren. Im Reichenfeld bauten sie ihre mobile Werkstatt auf. Zwei Jugendliche haben selber ihre Fahrräder mitgebracht und repariert. Das Wetter war sehr schön und die Stimmung war super! 🙂

✅ Kräuterwanderung am 29.05.2021

Am Samstag, den 29.05.2021 machten wir gemeinsam mit Andrea Fercher eine Kräuterwanderung durch das Reichenfeld und zum Buddhistischen Kloster Letzehof. Wir starteten unsere Tour mit einer kurzen Achtsamkeitsübung. Auf unsere Wanderroute lernten wir viele spannende Sachen über heimische Kräuter kennen. Die Wanderung war sehr abwechslungsreich und lehrreich. Sie wechselte von Erklärungen über die Pflanzen, zu einem Quiz und sogar außergewöhnliche Kostproben von Heilpflanzen waren dabei! Die Jugendlichen und die Betreuer*innen konnten bei dieser Wanderung viel neues über die Schätze unseres Waldes lernen. Wir bedanken uns recht herzlich bei Andrea für die tolle Führung.

✅ DIY-Projekt-Palettenmöbel am 05.06. & 12.06.2021

(Teil 1) Um 14:00 Uhr ging es los. Voller Tatendrang begonnen unsere Jugendlichen gemeinsam mit Workshopleiter Marco Feldmann, alte Europaletten zu zersägen und zuzuschneiden. Die so vorgefertigten Teile wurden dann mit Schrauben zusammengebaut und es entstanden eine Couch, zwei Sessel und ein Tisch. Im 2ten Workshop geht es dann um die Verschönerung dieser Möbel. Wir freuen uns!

(Teil 2) Glühende Hitze bestimmte den zweiten Teil des Möbelbauworkshops. Den Jugendlichen wurde der Umgang mit Werkzeugen, wie Akkuschrauber, Brecheisen und Schleifklotz nähergebracht und ganz nebenbei noch tolle Palettenmöbel geschaffen. Geschliffen und mit Rollen bestückt, sind diese nun bereit und laden zum chillen ein.

✅ Graffiti Workshop mit Luis am 04.06. & 11.06.2021

Gemeinsam mit dem Graffiti Künstler Luis alis Snuf haben wir zusammen mit den Jugendlichen unseren Außen-Hof mit Graffiti gestaltet. Luis, zeigte uns wie ein eigenes Logo bzw. Sprayer Name gemacht werden kann. Die Kunststücke sind nun bei uns im Hof zu bewundern. Vielen Dank an Luis

✅ Teilnahme am Re-Use-Day am  19.06.2021

Am 19.06.2021 war das Jugendhaus Graf Hugo beim „Re-use-Day“, dem Tag der Nachhaltigkeit in Feldkirch dabei. Diese Veranstaltung wurde von Ok Greta, dem Offenen Kühlschrank Vorarlberg organisiert. Unsere Aufgabe war es eine leckere Jause zu machen. Dafür haben wir von Supermärkten und Bäckereien übriggebliebene Lebensmittel bekommen. Wir haben einen Kräuter,- Ei- Curry und einen Liptauer Aufstrich zubereitet und auf Brote geschmiert. Die Gäste haben unsere Kochkünste sehr gelobt! Die gute Stimmung wurde durch die Musik der Musikschule Walgau umrahmt.

✅ DIY-Projekt-Küche-bauen am  19.06.2021 & 26.06.2021

Kochen im Freien ist ein befreiendes Gefühl. Um dies auch für das Graf Hugo zugänglich zu machen, fertigten wir aus Paletten eine mobile Outdoor-Küche an. Wir konnten den Workshop an zwei verschiedenen Terminen duchführen.

(Teil 1) Mit dem Ziel, eine Outdoorküche aus Paletten zu bauen, trafen sich am Samstagnachmittag Jugendliche um zu hämmern, schrauben und schleifen. Nach 3 Stunden tatkräftiger Arbeit waren sie dann mit der neuen Outdoorküche fertig. Ein auf Rädern stehendes Gebilde, dass genügend Platz für Herdplatten, Arbeitsfläche,… bietet und flexibel und multifunktional einsetzbar ist.

(Teil 2) Heute ging es heiß her. Nachdem alle Möbel und die Outdoorküche soweit fertig waren, mussten wir sie noch verschönern und von gemeinen Spänen befreien. Und da klappt nichts besser als Feuer. Mit einem Gasbunsenbrenner sengten wir die Möbel an und haben so nicht nur abstehende Sprieße entfernt, sondern das Holzmuster noch elegant hervorgehoben.

✅ Outdoor-Kochkurs mit Monika Ebenhoch am 03.07.2021

Die Workshopleiterin Monika Ebenhoch konnte am 03.07.21 einen Outdoor-Kochkurs für die Jugendliche, bei uns im Graf Hugo, erfolgreich durchführen.

Bei schönem Wetter konnten wir um 13:00 Uhr mit unserem Outdoor-Kochkurs starten. Die Workshopleiterin Monika Ebenhoch hat den Jugendlichen gezeigt, wie man ein köstliches Kaninchenragout mit Salatbeilage und Stockbrot zubereitet. Die Jugendlichen konnten frisches Gemüse aus unseren Hochbeeten ernten und selber zubereiten. Monika führt den BurPur Bauernhof und Hofladen in Röthis und konnte uns zudem mit frische Zutaten versorgen. Wir bedanken uns recht herzlich bei Monika für ihren tollen Kochkurs!

 

Unsere Highlights:

Gartenprojekt | April bis Mai:

Pflanzen ziehen, Kräuterbeet erweitern, Gemüse anpflanzen, Kräuterwanderung
Workshop-Angebot durch die OJA (z.B. Gärtnern, Hochbeet bauen)
Themenschwerpunkte: regionales Einkaufen, gesunde Ernährung, Kräuterkunde

Fahrradwerkstatt | April bis Oktober:

Vorhandene Fahrräder der OJA recyceln, aus alten Teilen, neue Räder schaffen, zusätzliche Räder aufbauen, um einen kleinen Fahrradpool zu schaffen, regelmäßiges Workshop-Angebot durch die OJA zu Themen: Fahrradreparatur

Außenraumgestaltung | April bis Juli:

Sitzgelegenheiten bauen, Grillplatz / Outdoorküche, Wandgestaltung Außenraum
Themenschwerpunkte: Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen, Nachhaltigkeit

Upcycling & Reparaturcafés | September bis November:

Teilnahme am Re-Use-Day (Juni), Reparaturcafé, Kleiderbörse, Offener Kühlschrank

Projektabschluss mit Kinoabend | November